Neue Flagge für die Frankfurter Tafel

Für den Infostand der Frankfurter Tafel sponserte omnia concepts diese Woche einen neuen flying banner. Durch ihn gewinnt der Stand an Fernwirkung und wird dadurch besser wahrgenommen.

Infostand Frankfurter Tafel

Die Frankfurter Tafel versorgt an mittlerweile zehn Frankfurter und einer Offenbacher Ausgabestelle monatlich mehr als 20.000 bedürftige Menschen mit Lebensmitteln. Um diesen wertvollen und wichtigen gesellschaftlichen Beitrag leisten zu können, ist der Verein auf Spenden angewiesen.

bamboo treecycle: der etwas andere Shuttle-Service

Bereits zum 26. Mal jährte sich am vergangenen Wochenende die Oberurseler Automobilausstellung Autos in der Allee, auf der die Autohäuser der Umgebung ihre aktuellen Modelle ausstellten und auch andere Oberurseler Unternehmen Präsenz zeigten. Wie jedes Jahr wurde die zweitägige Veranstaltung in der Oberurseler Innenstadt von einem unterhaltsamen Rahmenprogramm wie Konzerten, einer Oldtimer-Ausstellung und einem verkaufsoffenen Sonntag begleitet.

Für uns bot die Veranstaltung eine perfekte Möglichkeit, das bamboo treecycle einmal in Aktion vorzustellen: An beiden Tagen fuhren wir mit der Bambus-Rikscha das gesamte Veranstaltungsgebiet ab und boten einen kostenlosen Shuttle-Service an. An bereitwilligen Passagieren mangelte es nicht. Bei winterlichen Temperaturen und gelegentlichen Regenschauern freuten sich viele über die außergewöhnliche Mitfahrgelegenheit.

bamboo treecycle

Weiterlesen

Frisch eingetroffen!

Seit Monaten haben wir sie angekündigt, nun endlich sind sie da. Zwei Produktneuheiten, auf die wir uns ganz besonders gefreut haben.

roll up connect: Kombinationsfreude trifft intelligentes Design.

Was auf den ersten Blick wie ein herkömmliches Roll Up erscheinen mag, entpuppt sich auf den zweiten Blick als kombinierbares Element einer eindrucksvollen Displaywand. Dank des trapezförmigen Gehäuses lassen sich die einzelnen Roll Ups dicht aneinander stellen. Durch Verbindungsstücke an den Top-Profilen verschmelzen die Motive dann nahezu nahtlos zu einem Gesamtmotiv. Der Vorteil ist nicht nur ein vereinfachter Transport der einzelnen Elemente, sondern auch die Kostenersparnis gegenüber herkömmlichen Displaywänden.

Image

Weiterlesen

China-Reihe Teil 2: Made in China – Ende einer Ära?

Ein Blick auf die Herkunftsangaben auf Kleidung, Spielsachen oder Haushaltsgeräten macht deutlich: Made in China liegt noch immer stark im Trend. Einem Trend, dem auch die Display-Branche nicht entkommen konnte. Die Herstellung der Systeme zu deutschen Material- und Personalkosten ist längst nicht mehr möglich. Wer konkurrenzfähig sein will, der bezieht seine Displays nicht aus deutscher Produktion, sondern aus dem Fernen Osten. Der Vorteil scheint auf der Hand zu liegen: Die geringeren Produktionskosten ermöglichen, Produkte auf dem heimischen Markt zu einem geringeren Preis zu verkaufen. Doch wie gering sind die Kosten wirklich? In den vergangenen Monaten haben wir uns verstärkt mit dieser Frage beschäftigt.

Weiterlesen