After Work Event

Wir haben uns lange überlegt, wie wir unsere neuen Räumlichkeiten in Bad Homburg am besten präsentieren können und uns kurzfristig für ein kleines After Work Event entschieden.

????????????????????????????????????

Vorbereitungen an unserer Espressobar

Die gesamte Veranstaltung wurde innerhalb von zwei Wochen dank dem tollen Einsatz aller Mitarbeiter geplant und umgesetzt.

Am 22.10. öffneten wir somit ab 17 Uhr unsere Pforten und konnten uns im Laufe des Abends über den Besuch vieler benachbarter Firmen erfreuen.

Hier einige Bilder einer rundum gelungenen Veranstaltung:

????????????????????????????????????

Gesprächsrunde im Eingangsbereich

????????????????????????????????????

Mitarbeiter im Gespräch

????????????????????????????????????

Unsere Rotkäppchen Bar zur Begrüßung der Gäste

????????????????????????????????????

Lorenz Snackworld Messestand im Lager

????????????????????????????????????

Jeder Gast erhielt ein Namensschild

Nicht zuletzt durch die vielen positiven Rückmeldungen unserer Gäste werden wir eine ähnliche Veranstaltung im kommenden Jahr definitiv wiederholen. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Wir sind umgezogen!

Endlich ist es soweit: wir sind umgezogen. Seit 03. August lautet unsere neue Anschrift:

omnia concepts GmbH & CO. KG
Niederstedter Weg 9
61348 Bad Homburg

Telefon: 06172 4955-0
Telefax: 06172 4955-110
Web: http://www.omnia-concepts.de
E-Mail: info@omnia-concepts.de

Um Ihnen schon einmal einen kleinen Einblick zu geben, hier sind ein paar Bilder….DSCN0320DSCN0321  DSCN0322 DSCN0323 DSCN0324 DSCN0328

Ein Blickfang der viel kann

Akustikbild_gr
Die Aluminium Rahmen sind ein Allrounder: ob als Akustikbild, Leuchtkasten, Lichtwand, Raumteiler oder Klangbild. Jederzeit ein wahrer Blickfang, der überall einsetzbar ist. Denn egal ob in Privaträumen, in Büros oder im Outdoorbereich – die Rahmen passen überall hin. Möchte man eine ideale Beleuchtung schaffen, kann man das Bild mit LED – Lampen bestücken. So erzeugt man eine angenehme Atmosphäre. In Büros kann man sogar eine höhere Konzentration oder auch eine kurze Entspannung erschaffen. Zudem gibt es die Möglichkeit das Bild mit einem Soundsystem auszustatten. So stellt man in Räumen eine Akustik her, die zu einer Entspannung eine einem echten Wohlfühl-CharakAkustikbild2_grter dient. Das Klangbild mit integrierten Lautsprechern spielt Durchsagen, Hintergrundmusik oder Ihre Lieblingssongs ab.

Vorteile:
•    Die Rahmen sind aus Aluminium oder aus Holz in verschiedenen Farbtönen erhältlich.
•    Die Rahmen sind in verschiedenen Größen erhältlich (Breite: max. 5 m)
•    Die Grafik wird sehr einfach und schnell in die Rahmen „eingeschoben“

Lichtwand_grP1020951_01

Ein wahrer Augenschmaus: Wenn Sie weitere Information erhalten möchten, rufen Sie uns gerne an oder senden eine E-Mail:
Telefonnummer: 06171 / 8871 6-14
E-Mail: info@omnia-concepts.de

Fußball trifft Kultur

FTK_Abschlussturnier_Lukas_Dortmund-Display FTK-Abschlussturnier-2015-Loehrmann-Karin_klein

Auch dieses Jahr fand wieder das „Fußball trifft Kultur“ der gemeinnützigen LitCam GmbH statt. Das 7.Abschlussturnier fand am 04.06.2015 in Gelsenkirchen statt und insgesamt 17 Projektgruppen nahmen daran teil. Ganz klar steht Fair Play bei dem sozialen Projekt im Vordergrund. So wurden auch in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal Pokale in der Kategorie „Fairstes Team auf dem Platz vergeben“. Daher ist es auch omnia concepts sehr wichtig dieses Projekt jedes Jahr aufs Neue zu unterstützen. Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender des FTK-Kooperationspartners Bundesliga-Stiftung sieht das genauso und gibt den jungen Teilnehmern auf den Weg: „Geht fair miteinander um und habt viel Spaß. Dann werdet Ihr alle Gewinner sein!“. In diesem Sinne freuen wir uns auf nächstes Jahr, wenn das 8. LitCam-Abschlusstunier stattfinden wird.

FTK-Abschlussturnier-2015-VIP-Pokal_klein

Weitere Informationen finden Sie hier.

MIT FRISCHEN IDEEN NEUE MÄRKTE EROBERN

Die FESPA, die weltgrößte Messe für den digitalen Großformatdruck sowie den Sieb- und Textildruck, wird in diesem Jahr alle Grenzen sprengen. 5 Tage lang bieten mehr als 700 Aussteller und zahlreiche Events die Gelegenheit, Ihr persönliches Print-Universum zu erweitern und neue Perspektiven zu entdecken.
Auch omnia concepts ist als innovativer Messe- und Präsentationsspezialist vom 18. bis 22. Mai 2015 in Köln mit dabei. Und zwar mit einem richtungsweisenden Konzept, das expansionshungrigen Unternehmen neue Wege eröffnet:

EXPAND YOUR LIMITS – DISCOVER „EXHILITE“

FESPA1FESPA2

In Kooperation mit dem chinesischen Partner „exhilite“ machen wir es jetzt einfach wie nie, mit starken Messeauftritten den asiatischen und  nordamerikanischen  Markt zu erobern. Basis des neuartigen Konzeptes: Der deutschlandweite Exklusivvertrieb der modularen „exhilite“ Messestand-Systeme durch omnia concepts. Die komplette Logistikabwicklung mit Auf- und Abbau ist bei diesem Full-Service-Konzept inklusive.
Der Clou: Da Hardware und Serviceteams dank der Kooperation schon vor Ort vorhanden sind, fallen maximal Transportkosten für die Textilgrafiken an! Optional können die Grafiken auch am Messestandort erstellt werden, so dass selbst dieser Kostenfaktor entfällt. Unter dem Strich bietet das Joint-Venture auch für schlanke Budgets erschwingliche Lösungen, um in hochattraktiven Zielmärkten per Messeauftritt präsent zu sein.

BUDGET-LÖSUNG FÜR  ASIEN/NORDAMERIKA

  • Fertige Messe-Kits im preisgünstigen Modulsystem
  • Vielfältige Auswahl für Flächen von 9 qm – 96 qm
  • Full-Service + minimierte Logistikkosten

Besuchen Sie uns: HALLE 9, STAND Y48

Besuch in China

China

Von: Gerhard Krämer

Wo steht die Displayindustrie heute?
Im Moment stellt sich jeder die Frage wohin die Reise geht. Und zwar tun das sowohl die Produzenten in China als auch die Importeure in Europa. Mittlerweile sollte jeder begriffen haben, dass man nur mit „billig“ nicht überleben wird. Es macht einfach keinen Sinn sich Marktanteile zu erobern oder zu sichern indem man die Preise immer weiter nach unten treibt. Diese Spirale endet tödlich, zumal alle Importeure zusätzlich unter dem schlechten Eurokurs gegenüber dem Dollar leiden. Fast 20% Kursverlust innerhalb eines Jahres ist einfach nicht zu kompensieren. Selbst die Hersteller in China verabschieden sich reihenweise vom Exportgeschäft oder betreiben es nur noch um die Fabrikarbeiter zu beschäftigen. Der Profit durch den Export ist für die meisten unrentabel geworden. Die Löhne in China steigen relativ schnell aber Preiserhöhungen für die Produkte sind nicht durchsetzbar. Eine Erhöhung der Quantitäten ist auch nicht in Sicht, da die Märkte eine gewisse Sättigung erreicht haben. Billigere Materialen zu verwenden ist nur möglich wenn man Qualitätsverluste in Kauf nimmt und sich mit permanenten Reklamationen herumschlagen muss. Am Ende führt das nur zu Verlusten für alle Beteiligten, Exporteure, Importeure und auch der Endkunde. Wer billig kauft, kauft zweimal!
Die chinesischen Hersteller wenden sich daher mehr und mehr dem Binnenmarkt und damit den chinesischen Endkunden zu. Und dieses Potential ist nahezu unerschöpflich. Sie bieten inzwischen auch Druckerzeugnisse und Maschinen sowie diverse andere Dienstleistungen an. Nur wenige werden auf lange Sicht das Exportgeschäft aufrechterhalten.

Was können wir tun?
Der reine Handel nur mit Displaysystemen wird bald verschwunden sein. Nur davon alleine kann keiner mehr überleben, auch nicht die Onlineshops. Die oben erwähnten Probleme, die Lagerhaltung und die sehr langen Produktionszeiten und Transportwege fressen die Margen auf.
Man muss nach neuen Wegen suchen und sich auf mehrere Standbeine stellen. Das können andere Produkte, aber auch andere Dienstleistungen sein. Was das genau sein kann, muss jeder Unternehmer für sich entscheiden und definieren. Dazu müssen dann aber auch andere Strukturen in den Betrieben geschaffen werden und das erfordert Zeit und Personalveränderungen. Es wird höchste Zeit sich dieser Herausforderung zu stellen.
Vielleicht hat der Kursverfall des Euro und der Druck des Marktes so ja auch wieder etwas Positives, indem wir dazu angetrieben werden uns zu verändern und neue Wege zu gehen.

Theken-Wunder inklusive Stauraum – jetzt in schwarz!

Schwarzes_Case

Eine Theke, die es in sich hat: die neue Koffer-Theke „counter case“ aus unserem Haus überzeugt nicht nur durch ihr langlebiges und stoßfestes Gehäuse, sondern bietet auch viel Stauraum für Ihre Pop-Up Systeme. Zwei stabile Räder sorgen für einen sicheren Transport zu Ihrem Wunschort.

Im Handumdrehen kann man den Transportkoffer in eine perfekte Präsentations-Theke umwandeln. Die Theke überzeugt mit einer sehr hohen Standfestigkeit auch im aufgeklappten Zustand und ist mit 4 Einlegeböden ausgestattet. Im geschlossenen Zustand hat die Theke angenehme Transport-Maße von (BxTxH) 640 x 400 x 955 mm und im geöffneten bietet sie eine Größe von 1245 x 600 x 965 mm.

Die Wunschgrafik können Sie mittels 4 gut haftenden Klettverschlüssen einfach und schnell selbst befestigen. Bestellen Sie den praktischen Transportkoffer, in dem auch das Pop-Up System Platz findet und die sich mittels wenigen Schritten zu einer perfekten Präsentations-Theke umbauen lässt.